Schaustücke

schaustuecke-1

Aus Chromstahl gefräste Kurbelwelle mit Pleuel und Kolben. Absolute Renntechnik, aus Lamborghini Espada (dahinter), feiner baute keiner.

schaustuecke-2 schaustuecke-3

Links: Sternschnuppe: 4-Zylinder Motorradmotor von der Fabrique Nationale (F.N.) Belgiens, trieb per Kardan eine Art starkes Fahhrad an. Schon 1904, Einlaß Schnüffelventile.

Rechts: Ein von Alexander von Falkenhausen in 10 Exemplaren gebauter 4-Zylinder Rennmotor auf FIAT Block, 1100 ccm, satte 80 PS, Dreiventilsystem - 2 Auslaß, 1 Einlaß, Kopf mit Einlaß-Fallkanälen, alle Teile außer dem Fiat Block speziell angefertigt mit unglaublichen Beschaffungsproblemen 1947/48.Mehrere deutsche Meisterschaften (Alexander von Falkenhausen selbst, Teddy Vorster).

schaustuecke-4

In Kleinserie auf der Werkbank handgefertigt: GELA Hochland 2-Zylinder Motorradmotor mit 500 ccm und 9 PS, der Zeit entsprechend längs im Rahmen liegend, Baujahr 1921. Dieser Motor gewann Rennen (u.a. auf der Rusel) und konkurrierte dabei mit BMW und Victoria, die neben einem frühen GELA von 1920 auch im Museum ausgestellt sind.

schaustuecke-5 schaustuecke-6

Schnittmodell des 3-Kammer Wankel der Sachs Hercules Wankel 2000.